In Mac OS X gibt es bereits das Programm „Schriftsammlung“ für die Schriftenverwaltung. Es hat allerdings einige Nachteile. So z.B. warnt es einen nicht, wenn beim Import die Schrift doppelt vorhanden ist. Das größte Manko ist die Tatsache, dass beim Import die Schriftdatei in einen der vier vom System vorgegebenen Ordner kopiert wird, was wiederum die Doppeleinträge verursacht.

Doch nun gibt es ein sehr tolles Freeware-Programm Linotype Fontexplorer X, welches die Arbeit mit den Fonts erheblich erleichtert.
linotype.jpg

Das Tool ist sehr einfach zu bedienen. Die Oberfläche ist an das iLife-Paket von Apple angelehnt. Die entschiedenen Vorteile des Programms werden hier aufgeführt:

– Erstellen der Smartfolder
– Schriften lassen sich bewerten, kommentieren usw.
– beim Import kann man die eigentliche Datei am Originalort belassen
– De- und Aktivieren von Schriften
– Plug-Ins für InDesign, QuarkXPress usw.
– OnlineStore für Schriftenkauf, ähnlich wie iTunes Music Store
– Integration in das Betriebssystem

Ein ausführlicher Test als Video ist auf Mac-TV vorhanden.
Probiert es einfach aus!!!