Keyblog

GPG Mail für Leopard

gpg_070108.png

Ab Sofort ist das Plug-In „GPGMail“ auch für Leopard erhältlich. Diese kleine Erweiterung habe ich nach dem Umstieg auf das neue OS aus Cupertino schmerzlich vermisst. Das gute Tool ist zwar noch in der Beta-Version erhältlich, verrichtet seine Dienste dennoch problemlos. Bei einigen Leopard-Usern müsste man vielleicht noch folgende Operation im Terminal durchführen:

Terminal (Programme -> Dienstprogramme) öffnen
„defaults write com.apple.mail EnableBundles -bool yes“ eingeben
(Ohne die Anführungszeichen)
„Enter“-Taste drücken
„defaults write com.apple.mail BundleCompatibility -int 3“ eingeben
(Ohne Anführungszeichen)
„Enter“-Taste drücken
Terminal beenden

Via: blog.dirkeinecke.de

Wie man mit GPG seine E-Mails verschlüsselt, habe ich in diesem Artikel beschrieben. Zusätzlich ist eine weitere Anleitung auf blog.dirkeinecke.de veröffentlicht worden.

Wie geht Ihr mit beim Thema Sicherheit beim E-Mailverkehr vor? Gibt es noch User, die auch Ihre E-Mails verschlüsseln?

17 Comments

  1. Die beta ist schon lang da. Aber ich warte lieber noch auf die Vollversion. Ich hoffe auch, dass noch andere Leute an einer weiteren Lösung arbeiten werden, denn solang darf ein Sicherheitsrelevantes Plugin nicht auf sich warten lassen!

  2. ja. ich war so neugierig und habe die beta testen wollen. bis jetzt alles ohne probleme.

  3. @jimmy: ist das plugin bei dir auch in englisch? unter tiger war es doch schon mal de, oder?

  4. Ich habe es noch nicht installiert 😉

  5. ach so. ich dachte, du hast es aber mal ausprobiert…

  6. GPG & Co. sind prinzipiell eine feine Sache, leider nur unter Geeks durchsetzbar, ich habs aufgegeben, meine Kommunikationspartner davon zu überzeugen.

  7. ja. hier das selbe. 🙁

  8. So geeky ist das nun auch nicht mehr. 😉

  9. aber nur Geeks haben das nötige Bewusstsein dafür, das ist das Problem

  10. @ james: dank schäuble wird es vielleicht einen gpg-boom geben 😉
    sollte es eigentlich!

  11. Das sollte auch so sein! Dreist was die da so machen! Es sind übrigens die CCC congress Videos online… da gibt es auch was zum Bundestrojaner 😉

    Sehr interessant…

    http://ftp.ccc.de/congress/2007/matroska/

  12. Zum Thema „geeky“ bzw. „Kommunikationspartner überzeugen“: Viele wissen nicht, dass es mit der Verschlüsselung von E-Mails kein Hexenwerk ist. Da werden dann lieber irgendwelche FTP-Accountdaten durchs Telefon geflüstert usw. Man muss es dann nur ganz einfach erklären und das ganze „Technik-Zeugs“ drumherum erstmal weglassen.

    Und was ich auch gemerkt habe: Vielen ist das mit den zwei Schlüsseln völlig unbegreiflich und sie fragen sich wie das alles funktionieren soll … auch hier wieder: einfach mal 5 Minuten hinsetzen, ein Blatt Papier nehmen und aufmalen. Das hilft echt!

  13. ja. das ist wahr. nur, viele winken dann auch ab, wenn sie sowas hören. „ich habe nichts zu verstecken usw…“.
    ich konnte genau 6 personen überzeugen. davon nutzt keiner mehr gpg. denn die problematik ist die: sobald ein neues update für ein os, mailprogramm oder add-on kommt, muss man die gpg-tools wieder neu einstellen usw. und da geben schon viele auf. das ganze ist doch etwas geeky

  14. … PGP/GPG als fester Bestandteil des E-Mail-Programms wäre also echt ein guter Schritt in die richtige Richtung. Nur warum macht das kein Hersteller … bzw. warum ist das nicht in Apple Mail mit drin?

  15. ja, das frage ich mich auch. das wäre wirklich ein sinnvoller schritt. es gibt zwar die zertifikate usw, aber das ist auch ein klagelied.

  16. Hi Key, ich hab die Beta jetzt auch endlich auf meinem Leo ans laufen bekommen, nachdem die letzte Installation nicht funktionierte.
    Das Problem mit der Systemsteuerung stellt sich zwar weiterhin, aber Schlüssel erstellen, exportieren, Mails verschlüsseln, usw. geht jetzt. Bei Gelegenheit kann ich dir mal meinen Schlüssel zukommen lassen. Deinen habe ich ja bereits.

    Stef

  17. hi stef. lange nicht von dir gelesen. das ist toll, dass gpg bei dir jetzt geht. kannst deinen schlüssel an mich schicken. können ein paar tests machen usw.

Schreibe einen Kommentar