Keyblog

Leopard tieferlegen?

 der_dreier_22504.jpg

Meine Mac-Odyssee begann mit Mac OS X Panther. Damals, als geschädigter Windows-User, habe ich nach Tools gesucht, die das System pflegen bzw. manipulieren können. Programme wie TinkerTool oder Onyx waren ständig im Einsatz. Man war es gewöhnt, den Cache-Speicher und die Registry bereinigen zu wollen etc.

In den diversen Foren konnte man alle möglichen Geschichten über kollabierende und vor Kraft strotzende Systeme lesen. Diese Diskussionen entwickeln sich oft zu einem Glaubenskrieg.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nie irgendwelche Probleme mit solchen Tools hatte.  Haben sie ihren Dienst doch stets ordentlich verrichtet.

Doch seit ich Leopard nutze, läuft bei mir kein einziges Optimierungstool auf dem Mac. Am Anfang hatte ich noch Angst, dass diese Apps noch nicht Leopard-kompatibel sind. Doch später habe ich mich entschieden, das System einfach so zu lassen, wie es sein sollte. Keine Eingriffe durch irgendwelche Schönheitsoperationen o.ä. Das System läuft sehr geschmeidig und ohne Bremserscheinungen.

Wie sieht es bei euch aus? Braucht ihr ein Sportfahrwerk und die Breitreifen am Mac, oder schwört ihr auf das Original?

Haltet ihr solche Tools für sinnvoll oder gar gefährlich?

20 Kommentare

  1. OnyX kann deutlich mehr als nur das System pflegen und „optimieren“.

    Ich persönlich verzichte auf solche Anwendungen, wozu etwas optimieren, was von Haus aus schnell ist?

  2. einige wollen eben die gui usw. berabeiten, kennen sich aber mit terminal nicht aus und wollen da auch nicht pfuschen.

  3. Ich lass den Leo laufen wie er ist…der kann das!

  4. ich führe ab und an nur die periodic skripte durch, mehr nicht. läuft bis jetzt alles bestens

  5. Ich habe Onyx drauf, weil ich recht oft den Papierkorb sicher löschen will, weil er sich sonst nicht löschen lässt. Falls jemand dafür eine gute kleine Alternative weiß, wär ich dankbar. Ich dachte eigtl. müsste AppZapper sowas ja können, aber das tut es nicht.

  6. 😛 Das Tool, das ich nutze und jedem empfehle ist Macaroni von Atomicbird ( http://www.atomicbird.com/ ) um den den Mac aufgeräumt zu halten und die Zugriffsrechte aktuell zu halten.

    LG

    Jan Fuellemann

  7. @elbe: papierkorb lässt sich nicht löschen? komisch. soweit ich weiß, kann appzapper sowas ja gar nicht, oder?
    alternativ: papierkorb sicher entleeren geht doch über finder? oder verstehe ich da was falsch?

    @jan: macaroni kannte ich bisher gar nicht. repariere meine rechte direkt über disc utility.

  8. Falls eine Datei sich mal nicht löschen lassen will, Terminal -> rm -f und die betreffende Datei ins Terminalfenster ziehen ->

  9. @ key: Macaroni macht das automatisch im Hintergrund, wenn der Mac an ist und damit unabhängig von Wartungszeiten in der Nacht, die OS X sonst nutzen würde (wobei dann der Mac allerdings aus ist). Schau es Dir mal an…

    LG

    Jan

  10. @headcrash: der befhel kommt mir aus meinen fh-zeiten bekannt vor ;-). ach, wie ich den hbh-kaffee vermisse 🙂

    @jan: lasse die katze vorerst ohne vitamine laufen. sollte sie sich beschweren, werd ich es mir überlegen müssen 🙂

  11. Es gibt nix was ich am HBH vermisse, am wenigsten den Kaffee 🙂
    Wenn Du wieder mal in der Region bist, kannste gerne mal auf nen richtigen Espresso vorbeischauen

  12. wenn ich wieder mal in coburg bin, besuche ich dich. versprochen. kannst schon mal die espresso-maschine anschmeißen 😉

  13. Naja also der Papierkorb lässt sich nich löschen, er sagt die Datei sei in Benutzung ist sie aber zu 100% nicht. Und dann muss ich halt immer neustarten bevor ich das leere Papierkorb-symbol wieder bewundern kann.

  14. Teste mal den obigen Tip mit dem Terminal, falls es wieder auftaucht, funktioniert bestens.

  15. also ich habe das problem auch ab und an. mach mir da aber keine großen gedanken, weil nach dem nächsten neustart alles wieder ok ist. aber jeder wills natürlich anders haben.

  16. Ah, das mit dem Terminal geht ja wirklich. Das is nice. Aber was mach ich da eigtl genau ? 😉 Ich meine was macht der Befehl genau.

  17. jo. das würde mich auch interessieren, was es auf sich hat…

  18. Besser als http://de.wikipedia.org/wiki/Rm_(Unix) könnte ich es auch nicht erklären 🙂

  19. sieht schon mal nicht schlecht aus… ich glaube, ich lege mir so ´ne kleine datei an, wo alle unix-tipps aufgelistet sind.

  20. Zwar sind die Befehle auf Linux bezogen, aber es müsste eigentlich für den Einstieg gut reichen 🙂 (Die Befehle sind unter OS X größtenteils auch vorhanden, wenn ich mich recht Entsinne „fehlen“ nur die User- und Gruppenbefehle, bzw. sind anders aufgebaut).

    http://www.linux-fuer-alle.de/doc_show.php?docid=33

Schreibe einen Kommentar