Keyblog

Songsmith: Peinlich, peinlich…

Gerade gefunden und gelacht.

Was haben sich die PR-Leute von Microsoft dabei gedacht? Mag sein, dass das Programm etwas Gutes an sich hat, doch mit dieser Star-Besetzung, diesen Kommentaren und einer total durchgeknallten Story für ein Werbespot halte ich das Vorhaben schon jetzt für gescheitert.

Man beachte auch das dezent zugeklebte Macbook Pro der Tochter. Ich hoffe nicht, dass Songsmith unter Mac OS X läuft 🙂

7 Kommentare

  1. Kann ich nur unterstreichen: peinlich ist gar kein Ausdruck.
    Aber Werbung muss scheinbar immer neue Wege gehen, um überhaupt „Gehör“ zu finden.

  2. kann sein, dass es die strategie von ms ist, auf die radikale art und weise die kunden anzusprechen… :mrgreen:

    für mich sieht es aus, als würden die schauspieler von gzsz bei dsds auftreten… :mrgreen:

  3. Grauenvoll! Ich konnte mir nur die erste Minute ansehen, mehr hab ich nicht ausgehalten…

  4. nene. ich habe es schon bis zum bitteren ende geschaut… 😯

  5. ich hab es nicht bis zum schluss schauen können..war schon nach einer minute im schock und wusste nicht, was die komische werbung eigentlich von mir will…

  6. Nicht mal singen kann MS vernünftig 😉

  7. doch doch. jetzt sei doch nicht so snobistisch. vor ein paar jahren hat der balmer ganz doll gerappt… 😆

    http://de.youtube.com/watch?v=KMU0tzLwhbE

Schreibe einen Kommentar zu Sergej Müller Antworten abbrechen