eversave

Für alle faulen „Apfel+S“-Mac-User kommt EverSave gerade recht. Dieses kleine Tool übernimmt die Aufgabe und speichert die geöffneten Dokumente automatisch ab. Auch in Zeitabständen oder beim Wechseln der Applikation. Unterstützt werden alle wichtigen Programme unter Mac OS X, sowie die beiden MS Office-Pakete wie 2004 und 2008.

Nach dem Starten präsentiert sich das Tool in deutscher Sprache und öffnet automatisch eine pdf-Konfigurationsanleitung. Man kann es so einstellen, dass das Tool alle unbekannten Anwendungen in die Programmliste zum automatischen Speichern hinzufügt. Auch ist es möglich, die Black-Lists anzulegen, die die ausgenommenen Programme beinhaltet. Hier zum Beispiel die Programme wie iTunes, Safari, Mail… usw.

Hat man viele Programme gleichzeitig offen und möchte die Arbeit am Mac beendet, so kann man EverSave anweisen, alle Dokumente zu sichern und den Mac in den Sleep-Modus zu versetzen oder gar auszuschalten. 

Möchte man vorübergehend selbst die Kontrolle über die Dokumente erlangen, so kann EverSave per Tasten-Kürzel deaktiviert werden. Für Mausschubser geht es auch per Symbol in der Menü-Leiste.