Keyblog

Safari 4

safari4

Apple hat überraschend die neue Beta-Version von Safari 4 veröffentlicht.

Die Änderungen sind diesmal nicht zu übersehen. Der Browser erscheint in einer neuen Optik und bietet sonst ein paar nette Features. So werden beim Starten die so genannten „Top Sites“ aufgerufen, eine Zusammenfassung der am meisten aufgerufenen Websites. Die Liste lässt sich beliebig editieren, so dass man immer seine wichtigsten Surfziele parat hat.

Endlich hat auch der Browser von Apple einen Button für die neuen Tabs. Für mich eine sehr gute Lösung, da ich ein Mausschubser bin. Etwas negativ finde ich aber die Position dessen. Er gehört eigentlich zusammen mit den restlichen Buttons.

Die Adress-Leiste funktioniert jetzt ähnlich wie bei Firefox 3. Sie sucht die Treffer sowohl in der History als auch in den Bookmarks.

Ebenfalls bekamen die Bookmarks die bekannte Cover-Flow-Ansicht aus dem Finder oder iTunes.

Die Inhalte der Websites lassen sich jetzt nicht nur in der Schrift, sondern auch in ganzer Optik skalieren. Ebenfalls eine Anpassung an die Konkurrenz von Mozilla.

Safari 4 ist sowohl für Mac als auch für PC verfügbar. Auch Tiger-User kommen in den Genuss des neuen Browsers.

10 Comments

  1. Und, schon probiert? Habe gelesen, dass es damit noch einige (De-)Installationsprobleme gibt.

  2. also auf meinem mac läuft es wunderbar. schnell und ohne probleme. top sites sind alle eingerichtet (beachte mal den screenshot) und gehen wunderbar.

    deinstallieren werde ich es nicht, solange das ding gut läuft.

  3. übrigens: auch clicktoflash läuft unter s4 ohne probleme.

  4. Danke für den netten Hinweis mit dem Screenshot. Jetzt wo du es erwähnst, sehe ich mein Blog auch. :mrgreen:

    Ich bin am überlegen, ob ich mir die Software auch mal installieren soll. Vielleicht warte ich aber bis eine neuere „stabilere“ Version kommt.

    Und clicktoflash kann ich mitnehmen, das ist super.

  5. heute habe ich auch die windows-version ausprobiert. alles ok, nur die optik hat sich enorm verschlechtert. das gui sieht dermaßen zerbombt aus…

  6. nun lese ich, dass omniweb ab sofort for free ist. wenn das kein browser-krieg ist?
    http://www.omnigroup.com/applications/omniweb/download/

  7. Ominweb zieht bloß nach, was Opera schon länger kapiert hat, mit Browsern kann man so kein Geld mehr verdienen. Und nein, Safari 4 kann mich immer noch nicht zum Switchen überzeugen, der vielbeschworene Perfomancegewinn gegen FF3 ist hier auch nicht wirklich nachzuvollziehen.

  8. firefox 3 ist ein guter browser, keine frage. wenn er wenigstens cocoa wäre und sich nahtlos in das macos eingliedern würde (keychain, adressbuch), wäre er der beste browser für mac os. unter windows ist er es schon.

    was performance angeht, so hatte ich andere erfahrungen. firefox ist am anfang immer schnell. lässt man ihn laufen, da ich den browser ja nie beende, bläht er sich auf und wird immer lahmer. warum das so bei mir ist, weiß ich nicht. zum teil habe ich es bei den installierten addons gemerkt. nackt ist er wie gesagt schnell. doch firefox nimmt man eben nur wegen den addons. sonst tut´s auch safari oder camino.

    übrigens, diese erfahrungen hatte ich auch unter windows.

    wenn der cocoa-fux mal da ist, sehen wir, wohin die reise geht.

  9. Hi, lange nichts voneinander gehört! 😉

    Betrifft Safari: Jetzt kann aber mal langsam die Alpha-Version kommen!

  10. jepp. das ist war 😳 bei mir hat sich das sommerloch eingeschlichen. momentan ist bloggen absolut mühsam.

    was safari angeht, so bin ich gespannt, wie es weiter geht. unter mac hat er mir schon gefallen. bei windows war es absolut schlecht. aber das ist ja noch beta…

Schreibe einen Kommentar