Keyblog

Adressbuch.app=Baustelle.app

adressbuch_app_primär

Nach ein paar Defiziten in iCal bereitet mir auch das Adressbuch in Mac OS X Sorgen. Gibt es für iCal ein paar Lösungen, die das Problem automatisch umgehen, so muss man im Adressbuch das Problem noch per Handarbeit lösen.

Der Fehler ist mir aufgefallen, nach dem ich einem Freund eine Einladung per iCal gesendet und von ihm keine Rückmeldung bekommen habe. Heute früh im Büro sehe ich die angenommene Einladung bei mir im Outlook, was mich zum Erstaunen gebracht hat. Mein Gegenüber hat die Einladung bestätigt und sie ging automatisch an meine E-Mail Adresse im Büro raus, obwohl die Einladung an ihn über meine private Adresse gesendet wurde.

Anscheinend hat iCal einfach die zuletzt eingefügte E-Mail Adresse aus meiner Visitenkarte im Code der Einladung platziert.

Es ist einfach ärgerlich, dass es in der App keinen Befehl gibt, um eine primäre E-Mail Adresse festlegen zu können. Früher hatte ich noch ein kleines Plug-In von ProjectWizard, den Machern von Merlin, doch diese Wunderwaffe ist leider nicht mehr zu kriegen.

Es gibt jedoch die Möglichkeit, das Ganze per Handarbeit zu berichtigen. Man löscht die E-Mail Adresse, die man normalerweise als Standard haben möchte und fügt sie neu ein. Diese gilt als zuletzt angelegte Adresse und wird von iCal richtig übernommen.

Ich hoffe, dass spätestens mit Snow Leopard solche Sachen wie Standard-Einträge im Adressbuch oder Erinnerungen für Geburtstagseinträge in iCal zu Grundfunktionen der oben genannten Apps werden. So viel Aufwand kann es nicht sein, Apple!

3 Kommentare

  1. Sorry, das es etwas gedauert hat, aber das Plug-In ist auf unserer Webseite wieder verfügbar. Der Artikel ist überarbeitet.

  2. Wow. Das hat geklappt. Danke für das Plug-In. Funktioniert alles bestens wie in alten Zeiten.

  3. Vielen Dank an die Leute von Merlin, die Apple-Schwachstellen ausbügeln.

Schreibe einen Kommentar zu key Antworten abbrechen