Keyblog

Fazit Keynote 2007

iphone.png
Nun ist es amtlich. Apple hat gestern auf der diesjährigen Keynote das bereits heiß diskutierte iPhone präsentiert.

Das neue Smart-Phone ist wirklich ein technisches Wunder. Es vereint einen iPod, Internet Communicator und Handy in Einem. Besonders gut finde ich das große Touch-Screen, welches die ganze Navigation des Geräts ermöglicht. Dadurch wird das Steuern des Geräts ein Kinderspiel. Typisch Apple eben. Meiner Meinung nach setzt Apple hier wieder mal Maßstäbe. Denn mit anderen Smart-Phones kann man iPhone gar nicht vergleichen. So smart sind die seit gestern nicht mehr, schon gar nicht in der Bedienung.

Leider gab es noch keine Vorstellung von Mac OS X Leopard, was ich erwartet habe. Anscheinend ist die Zeit noch nicht reif.

Spätestens im März erwartet uns wieder mal ein Event von Apple. Hoffe ich.

4 Kommentare

  1. Jo. Flammenwerfer wäre gut. Dazu noch Toaster. Und alles per Touch-Toast-Screen. wäre echt geil. Alles in einem.

  2. … und vielleicht kommt bald eine abgespeckte version vom iphone. oder gar neuer ipod video ohne smartphone-funktionen. denkbar wäre es…

  3. Das Apple Phone ist cool. Ich bin nur ein wenig skeptisch, ob das auch wirklich alles so gut funktioniert, wie Apple das verspricht. Ist doch ganz schon viel drin. Sogar ´ne Kamera. Von Touchscreens habe ich bis jetzt nicht soviel gehalten, weil ständig andere mit ihren Wurstfingern ran wollen. Hätte eigentlich mehr Speicherplatz erwartet, aber wenn ein Nano auf kleinstem Raum nicht mehr hergibt, warum dann das Phone. Bzgl. der Form bin ich mehr als skepisch. Wer einen iPod sein Eigen nennt, der weiß, das dies nicht unbedingt ein Handschmeichler ist – und jetzt das ApplePhone. Sieht ähnlich rutschig aus. Wenn das Ding ein gleiches Akku-Prinzip wie die iPods hat, dann ist das Kacke ! Ich bin gespannt, was der Praxistest hergibt.
    Aber Alles in Allem setzt Apple damit mal wieder Maßstäbe. Ach ja, warum ist denn kein Flammenwerfer drin – den könnt´ich ab und zu auch gut gebrauchen !

  4. Hm, schwer zu sagen, was denen noch so einfällt. Den iPod wird Apple auf keinen Fall einstellen oder so. Erst dann, wenn Apple Phone gut läuft. Und das ist das Problem. Viele PC-ler kaufen sich nen Mp3-Player z.B. nen iPod, weil der plattformunabhängig ist. Jetzt kommt so ein Ding, dass sich mehr auf einen Mac bezieht als auf einen PC (System, Handhabung, OSX …). Was machen jetzt die bescheuerten PC-Nützer. Die sagen sich: Nee, nen tragbaren Mac wollen wir nicht…

Schreibe einen Kommentar