Keyblog

Google Kalender als Brücke zw. iCal und Outlook

Szenario

Wer sehr viel mit wichtigen Terminen während der Arbeitswoche zutun hat, wird feststellen, wie nützlich die Computer basierten Kalender sind. Zumindest ist es bei mir so. Die wichtigen Ereignisse trage ich immer in Outlook bzw. iCal ein, um rechtzeitig erinnert zu werden. Die Funktion schätze ich sehr, auch wenn ein paar Termine im traditionellen Papierkalender landen…

Dass der Kopf nach dem Arbeitstag nicht immer frei von beruflichen Gedanken ist, ist wohl vielen Menschen ein bekanntes Phänomen 🙂

Ich fange an meinen nächsten Arbeitstag zu planen. Ich gehe die ganzen Abläufe der Projekte durch. Versuche die wichtigen Ereignisse zu filtrieren. Oft sende ich von Zuhause aus eine E-Mail mit den wichtigen Punkten an meine Büro-E-Mail-Adresse. Auf Dauer keine optimale Lösung.

Hier muss ein Konzept her, das die Möglichkeiten der Kalender-Programme voll ausschöpft.

Mit dem Zusatzprogramm namens Google Calendar Sync von Google habe ich die Möglichkeit, eingetragene Termine in iCal mit meinen Outlook Kalendar über Google Kalender zu synchronisieren. Diese App ist Freeware und läuft sehr stabil. Dazu muss man natürlich in seinem Google-Account einen Kalender anlegen, mit dem synchronisiert werden soll.

Einrichtung unter Windows

Dazu muss man das Programm starten und seine Google-Account-Daten eingeben. Die Sync-Intervalle lassen sich selbstverständlich nach belieben festlegen. Genauso die Sync-Richtungen.

googlecalsync

Ein kleiner Tipp an alle Windows-User: am besten ist es, wenn Google Calendar Sync zusammen mit dem System startet. Dazu einfach eine Verknüpfung in den Autostart-Ordner unter Programme ablegen. Die Synchronisation lässt sich natürlich auch manuell starten. Hier suche man nach dem Symbol in der Task-Leiste. Mittels Rechtsklick findet man auch die nötige Aktion.

Einrichtung unter Mac OS X

Die Mac-User benötigen keine Extra-Programme, da iCal schon die nötige CalDAV-Unterstützung mit sich bringt. Unter iCal-Einstellungen muss man einfach im Menüpunkt „Accounts“ ein neues Konto hinzufügen. Hier gibt man wie auch unter Windows seine Zugangsdaten zu Google Kalender ein.

gooical_01

Zusätzlich ist es wichtig, seine Account-URL einzugeben. Die richtige URL setzt sich wie folgt zusammen:

https://www.google.com/calendar/dav/YOUREMAIL@DOMAIN.COM/user

gooical_02

Hat man alles richtig gemacht, erscheint in der Kalender-Liste schon der Google Kalender. Nun steht einem nichts mehr im Wege, Termine in iCal einzutragen, damit sie auch in Outlook mittels Google erscheinen. Selbstverständlich geht es auch umgekehrt.

gooical_03

Ist man sehr oft unterwegs, so kann man das Ganze auch auf seinem iPhone einrichten, um die Termine mobil zu iCal und/oder Outlook zu senden. Besser geht es nicht.

Alle Mozilla-Fans können auch Ihre Sunbird-Kalender anstelle von Outlook oder iCal benutzen.

Wie meistert ihr euren Terminalltag? Welche Möglichkeiten gibt es noch?

12 Kommentare

  1. Hi,

    etwas Eigenwerbung bzgl ‚Welche Möglichkeiten gibt es noch?‘. Du kannst auch unser ZideOne Plugin verwenden um auf den Google Calendar via CalDAV zuzugreifen. Das hat hauptsächlich bei gemeinsam genutzten Kalendern Vorteile, da man hier nicht in die typischen Probleme von Synchronisations-Lösungen läuft (doppelte Einträge, gleichzeitige Änderungen, etc).

    Wenn man seine Daten nicht bei Google ablegen möchte, hat man die gleiche Funktionalität auch recht einfach mit anderen Kalendar-Servern, z.B. dem Apple iCal Server (auch als OpenSource frei verfügbar unter dem Namen Darwin CalendarServer).

    Gruss,
    Helge

  2. sieht auf den ersten blick nicht schlecht aus. muss ich mir mal genauer anschauen. danke für den tipp.

  3. Ich schwöre mittlerweile auf reine Online-CRM mit kompletter Integration von Adressen, Terminen, Mail, Projektverwaltung etc. Diese ganze Syncerei ist fehlerträchtig und mit rein onlinebasierten Systemen kommt man da auch von Fremdrechnern aus ran + abgespeckte Version für Termine und Kalender für das iPhone.

  4. CalDAV behebt viele der klassischen ‚Sync‘ Probleme. iCal.app, iPhone etc ’synchronisieren‘ nicht mehr mit dem Backend (ob nun Google, Yahoo oder ein eigener Server), sondern verwenden selbiges direkt als primären Datenspeicher.
    Wenn du mit dem iPhone einen Termin im Server anlegst, dann wird selbiger tatsächlich sofort angelegt, nicht irgendwann später. etc.

    Gruss,
    Helge

    PS: Ein Web basiertes CRM hat natürlich trotzdem einige Vorteile.

  5. @helge: das gilt aber für outlook, oder? denn ical und iphone greifen doch schon über caldav auf google kalender zu, oder?
    also ich habe bisher keine probleme festgestellt. sowohl in ical als auch im iphone schreibe ich direkt im google kalender. bei outlook muss ich leider ein zusatztool verwenden. hier wird noch synchronisiert. deine lösung muss ich einfach testen.

    @rüdiger: die auslagerung ins web nimmt in letzter zeit enorm zu. erst wenn man überall zugriff auf´s internet hat, mach es sinn. mit dem iphone, also mobilem internet ist es also möglich. ich bin gespannt, wie es sich bei mir weiter entwickelt… momentan geht es schon in die richtige richtung. nur habe ich irgendwie bedenken, google alles anvertrauen…

  6. @key Google würde ich meine Daten auch nicht anvertrauen 🙂 wir setzen ein kommerziell gehostetes System ein http://www.wice.de und sind da mehr als zufrieden.

  7. iCal und iPhone greifen in den aktuellsten Versionen direkt über CalDAV auf den Server zu. Vorher lief das in Mac Apps meist über die ‚iSync‘ Umgebung. Ich glaube iCal kann seit OSX 10.5 direkt CalDAV. iPhone OS seit Version 3.0.
    (mit unserem Outlook Plugin läuft das dann identisch, also direkter Zugriff auf den Server)

    Ich weiss nicht ob sich das mit dem Cloud-Storage tatsächlich so durchsetzt (aus den genannten Gründen). Aber das war wohl auch nicht Rüdigers Punkt. Den Server kann man auch selbst betreiben, das wird auch immer einfacher (ich tippe mal dass in naher Zukunft die WLAN Router auch kleine Home-Server werden).

  8. das sieht bei mir immer etwas anders aus, meist plane ich auf papierkalender. das mit ical werde ich aber heute mal testen, wenn das besser ist, schmeiß ich mein papierzeug weg 🙂
    Gruss Sonnenschein

  9. Helge – wo ist ZideOne geblieben? Ich brauche da dringend. Habt Ihr Euch von MS vom Markt nehmen lassen?

  10. Cooles Thema; habe es erst jetzt gefunden. Wunderbar!

    Ein Freund von Google bin ich nicht und mag den Service teilweise nicht. Dennoch suche ich nach einer Möglichkeit meine Termine aus iCal mit Outlook zu kombinieren und jetzt kommts, Horde dafür zu nutzen. Gibt es dafür Möglichkeiten?

    Vielleicht hat hier jemand Rat für mich…

  11. mit Horde meinst du doch diese PHP-basierten Frameworks, oder? Da kenne ich mich sowas von gar nicht aus. hier können ev. nur rüdiger oder helge helfen…

  12. thomas van dijk

    Sorry für die Rechtschreibung. Deutsch ist nicht meine erste Sprache 🙁

    Sie können direkt synchronisieren mit Hilfe von ein kleines Software namens „EVO Collaborator“ für Outlook. einfach einrichten und benutzerfreundlich. starke zwei-Wege-sync.

    Sie können es ausprobieren 😀
    Tutorial : http://outlookandmacosxserver.blogspot.com/2014/10/synchronize-iclouds-contacts-and.html

Schreibe einen Kommentar